Archiv der Kategorie: Allgemein

Was passiert im Vorfeld eines Projekttages?

Das haben sich einige vielleicht schon gefragt und soll hier beantwortet werden.
Am Anfang geht es darum die Rahmenbedingungen festzustecken. Mit wem führen wir den Projekttag durch? Wie alt sind die Schüler*innen? Wie viele sind es? Wie ist das Vorwissen? Ist eine Veranstaltung für Interessierte oder im Rahmen des regulären Unterrichts? Außerdem ist es natürlich wichtig zu wissen wie viel Zeit zu Verfügung steht und ob es thematische Vorgaben gibt, ob es eher um Tansania gehen soll oder um Themen rund um Entwicklungszusammenarbeit, Fairen Handel oder Globalisierung.
Sind diese ersten Informationen eingeholt, geht es an die Planung. Dazu kann einerseits auf unsere mittlerweile große Sammlung an erstellten Materialien zurückgegriffen werden, andererseits haben wir im Projekttagsteam BILENUs, die auch immer wieder neue, speziell abgestimmte, kreative und pädagogisch hochwertige Projekttage entwickeln.
Neben der inhaltlichen Arbeit geht es auch darum einen guten Einstieg in die Thematik zu finden. Dazu mache ich gerne einen Stuhlkreis mit Bildern und Gegenständen, aber auch Bilderpräsentationen sind geeignet.
Außerdem sind Spiele immer toll, so kann Wissen mit viel Spaß und auf lockere Art und Weise vermittelt werden. Diesbezüglich ist „Wir spielen Welt“ mein Liebling, bei dem die Schüler*innen sich mit der Verteilung der Einwohner, des Vermögens und des Energieverbrauchs auf den Kontinenten der Erde beschäftigen. Nachdem man tiefer in die Thematik eingestiegen ist können auch Rollenspiele sehr interessant sein.
Wichtig finde ich eine abschließende Wissenssicherung, das kann ein Arbeitsblatt oder ein Quiz o.ä. sein, das das Gelernte nochmals zusammenfasst.
Für mich ist der Abschluss immer die Feedbackrunde. So weiß ich für den nächsten Projekttag, was den Schüler*innen gefallen hat und was weniger.
Jeder Projekttag ist anders und von der Gruppe abhängig, aber es macht immer viel Spaß.

Jung und Alt „reisen“ nach Tansania

Nachdem BILENU schon das Pixxen in Neukamperfehn besucht hat, zog es den Verein vor zwei Wochen auch in den örtlichen Kindergarten. Und nicht nur das: Auch der Senioren Treff wollte etwas über Tansania erfahren.

Am Montag konnten die Kinder im Tabaluga Kindergarten verschiedene Mitbringsel aus Tansania bewundern: Ist das eine große Gabel? Ein Gartengerät? Nein, es war ein Kamm, der bei einer ganz anderen Haarstruktur unheimlich praktisch ist. Zudem gab es auch eine Menge Bilder aus Tansania zu bewundern. Die Kinder sahen darauf zum Beispiel, wie Erdnüsse wachsen.

 

Apropo Erdnüsse, BILENU besuchte den Kindergarten gleich zwei Mal: Am Donnerstag waren die Kids dazu aufgefordert, selbst mitanzupacken und tansanische Alltags-Aufgaben zu erfüllen: Erdnüsse wurden geschält (und genascht), Eimer über einen Parcour auf dem Kopf transportiert, Reis von Unreinheiten befreit und Wäsche wurde mit der Hand gewaschen.

 

Im Laufe der Woche hatten wie Kinder ausserdem etwas über einen typischen tansanischen Tagesablauf erfahren und ein Tierquiz erfolgreich absolviert, hierzu hatten die Erzieher*innen im Vorfeld Material von BILENU erhalten. Es waren sehr spannende Tage!

Doch nicht nur die kleinen aus Neukamperfehn beschäftigten sich in der besagten Woche mit Tansania. Am Dienstag war Ina eingeladen, in der örtlichen Senioren Gruppe von ihren Erfahrungen in Tansania zu berichten.
Zum Ostfriesentee gab es tansanische Mandazi. Nach einem kurzen Bezug zur deutsch-tansanischen Geschichte – Tansania war schließlich einmal deutsche Kolonie -beeindruckten die Erinnerungen und die eindrucksstarken Bilder die ältere Generation. Einige von ihnen fühlten sich an einigen Stellen an ihre eigene Jugend erinnert.

Fragen wurden gestellt, über die Gefühle der Eltern gesprochen, deren Kinder sich ins Ausland wagen. Zum echt ostfriesischen Mittagessen gab es an diesem Tag auch etwas Ugali (tansanisches Standardessen). Dabei gingen die Meinungen auseinander, doch das Leben in Tansania – da waren sich die Seniorinnen einig – ist sehr interessant.

PIXXEN…und BILENU war wieder dabei!

Neukamperfehn ist ein kleines Dorf in Ostfriesland. Einmal im Jahr, Ende August, herrscht Ausnahme-Zustand: Das Pixxen – Festival findet statt. In diesem Jahr wurde zum 8. Mal für einen guten Zweck, der Erlös des Festivals geht nämlich an den Verein Herzkinder Ostfriesland e.V. Das Festival ist den letzten Jahren stetig größer geworden, zählte es in den ersten Jahren um die 500 Besucher*innen, wurde in diesem Jahr mit 3600 Besucher*innen ein neuer Rekord aufgestellt. Auf dem Parkplatz des örtlichen Sportvereins waren am Festivaltag Besucher von jung bis alt zu entdecken. Für BILENU eine gute Möglichkeit, den Bekanntheitsgrad zu steigern.

   

Wie vor zwei Jahren, gab es auch 2017 einen bunten BILENU-Stand: Neben tansanischen Waren lockten spannende Informationen über Tansania und BILENU den oder die ein oder andere*n Festival Besucher*in zu uns. Fotos und Mitbringsel aus Tansania wurden bewundert. Die Geduldigen, sortierten Steine aus der Reisschüssel und verdienten sich so etwas Süßes. Die Mutigen versuchten sich darin, einen Wasser-Eimer vom legendären Sofa-Pool aus auf dem Kopf zu uns zu bringen – mal mit Händen aber auch freihändig. Nur wenige wurden nass. Respekt! Ein grüner Sessel bot die Möglichkeit, sich kurz zu Erholen und zeigte gleichzeitig: Wir gehören dazu! Warum? Beim Pixxen-Festival gehören Sofas und Sessel einfach dazu. Sie sind überall zu finden und einfach nicht wegzudenken.

      

Die BILENU Bilanz: Wir können auf einen sonnigen Tag voller interessanter Gespräche und unvergesslicher Momente auf diesem ganz besonderen Festival zurückschauen!

An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank für die Fotos an Stefan Liening Fotografie und Pixxen!

Merken

Fördermitglied werden?

Fördermitglied bei BILENU werden, ist ganz einfach.
Befolgen Sie folgende Schritte:

  1. Hier laden sie den Fördermitgliedsantrag herunter

2.  Ausdrucken und Ausfüllen des Formulars

3. Ausgefülltes Formular an folgende Adresse schicken:

Bildung ist Leben – Elimu ni Uhai (BILENU) e.V.
c/o Frau Carina Hobe
Breslauer Str. 13
24558 Henstedt-Ulzburg

4. Wir melden uns bei Ihnen.

Wir freuen uns Sie bald bei uns Willkommen zu heißen.